Positive Energie richtig einsetzen

Alles, worauf du dich konzentrierst, das wächst und hat die Chance sich zu entfalten. Es ist wie mit einem Baby, das du nährst. Das, worauf du dich konzentrierst, fütterst du mit Energie und so wächst es heran.

Das funktioniert im positiven wie im negativen Sinn!

  • Du kannst jemanden nicht leiden und beschäftigst
    dich damit·
    Du wirst gemobbt und leidest darunter
    Du findest dich hässlich und denkst, dass alle
    anderen dich auch hässlich finden
    Du hast immer zu wenig Geld, obwohl du
    eigentlich nicht schlecht verdienst
    Du hast eine Krankheit und vergräbst dich darin
    Du glaubst, nicht zu genügen, hältst dich für
    dumm und ungeschickt

Negative Energie hält dich unten

Die Liste könnte ich noch endlos verlängern. Aber du hast
verstanden, worauf ich hinaus will. Wenn du dich täglich damit beschäftigst, dass dich keiner leiden kann, alle dich ablehnen und niemand was mit dir zu tun haben möchte, dann nährst du diesen Gedanken, dieses Empfinden. Das strahlst du nach außen ab, ohne es selber zu merken. Andere Menschen erspüren dieses Negative in dir und halten vorsichtigen Abstand. Mit deinem Grübeln über dich selbst, hast du bestimmte  Eigenschaften aktiviert, die andere wahrnehmen. Sie übernehmen deine Sicht von dir ganz selbstverständlich. Wenn du dich für dumm hältst, dann wirst du auch Dinge sagen oder tun, die auf andere dumm wirken. Du bietest sozusagen anderen eine ständige Steilvorlage, damit sie genau die
Meinung übernehmen, die du von dir hast.

Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille

Glücklicherweise funktioniert die Energiekonzentration aber auch im positiven Sinn. Bleiben wir bei unserem Beispiel. Du hältst dich für dumm, ungeschickt und ungenügend. Es macht nun wenig Sinn, wenn du dich auf den Positiv-Denken-Trip begibst und dir täglich vorsagst: „ich bin schlau, geschickt und super“. Dein Unterbewusstsein lässt sich nichts vormachen. Wenn du nicht wirklich im Innersten überzeugt bist von diesem Mantra, bewirkst du wenig. Auch wenn es als zusätzliche Unterstützung durchaus empfehlenswert ist.

Viel einfacher und langfristig effektiver ist es, dich ganz von der Konzentration auf deine Einschränkung zurückzuziehen und dich auf etwas anderes zu konzentrieren. Also, im Klartext, du akzeptierst, dass du dumm, ungeschickt und ungenügend bist und legst das zunächst einfach beiseite. Lass es ruhen, es ist nicht wichtig. Ignoriere es.

Gib deiner Stärke eine Chance zu wachsen

Wichtig ist jetzt, dass du dich auf deine Stärken konzentrierst. Was kannst du gut, was machst du gerne? Darum geht es. Lenke deine Energie nun ganz einfach auf eine Sache um, von der du weißt, dass sie dir liegt. Und bleibe dabei. Das kann z.B. sein, dass du einen Garten anlegst, weil du einfach gerne gärtnerst und darin ein Händchen hast. Setz dir Ziele, mach dir einen Plan. Was willst du erreichen mit deinem Garten. Arbeite konsequent daran.

Je mehr du dich mit einer positiven Seite deiner selbst befasst, also mit etwas was dir gefällt, was du gerne tust, was dir Freude bereitet, desto  mehr wächst du im Inneren an diesem Tun. Und dieses Positive in dir überstrahlt die negative Haltung dir gegenüber. Du wirst selbstsicherer und
sendest das auch aus. Die Menschen in deiner Umgebung nehmen dich anders wahr und trauen dir was zu.

Alles braucht seine Zeit

Auch, wenn du es jetzt nicht glauben kannst, ich versichere dir, in einer gewissen Zeit sind deine Frustgefühle bezüglich deiner Unzulänglichkeit, Dummheit und Ungeschicktheit vergessen. Es ist dir nicht nur nicht mehr wichtig, du hast jetzt auch eine neue Einstellung dir gegenüber. Du kannst deine Fähigkeiten und deine Schwächen besser einschätzen. Du weißt was du kannst und nicht kannst und unterliegst nicht mehr der Beurteilung anderer. Dadurch, dass du dich auf eine positive Seite in dir konzentriert hast, ist in dir etwas neues herangewachsen, etwas das dich trägt und stärkt und worauf du dich stützen kannst.

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Trage dich hier ein und erhalte monatlich tolle News:
Der Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.