In Lockdown Zeiten kann Minimalismus eine große Hilfe sein

Wer sich noch nie mit Minimalismus befasst hat, stellt sich sicherlich die Frage Wozu? Denn auf den ersten Blick gesehen, macht es ja wenig Sinn, auf alles zu verzichten, sich einzuschränken und sich mit wenig zufrieden zu geben. Warum soll man sich das antun? Unser Bestreben ist doch schließlich, unser Leben zu verbessern und dazu gehört, dass wir uns viel leisten und uns möglichst nichts entgehen lassen.

Das Problem ist, dass wir selten einmal darüber nachdenken. Was hat es uns denn gebracht, dass sich unsere Kleiderschränke biegen, dass wir immer alles essen können, worauf wir Lust haben, dass wir mehrmals im Jahr Urlaub machen, und und und. Ok, ich weiß auch, inzwischen lässt das alles ein wenig nach, weil wir einfach nicht mehr soviel Geld zur Verfügung haben, aber dennoch, wir konsumieren immer noch viel zu viel. Und die Frage ist doch: haben wir wirklich eine bessere Lebensqualität? Fühlen wir uns besser, wenn wir täglich aus 20 Hosen eine auswählen können, im Supermarkt zwei Regale voller Yoghurts ablaufen, um den auszuwählen, den wir ohnehin immer kaufen, usw.

Diese Frage muss sich jeder selbst beantworten. Dieser Artikel richtet sich ohnehin nur an diejenigen, denen das alles zu lästig geworden ist.

Um Minimalismus zu leben, ist der erste Schritt, sich selbst zu hinterfragen, quasi sich in Frage zu stellen. Das ist gar nicht so einfach. Schließlich sind wir so aufgewachsen, alle um uns herum leben so und die Medien bestärken uns in unserer Lebensführung. Wir alle greifen neue Trends auf, werfen alte, durchaus brauchbare, Dinge weg und ersetzen sie durch neue trendige. Wir laufen stets einer Herde nach, deren Leithammel uns die Richtung vorgibt

Wenn du diesen Kreis unterbrechen willst, sozusagen dein eigener Leithammel werden willst, dann ist Minimalismus eine gute Unterstützung. Hier geht es zunächst darum, herauszufinden, was du wirklich brauchst. Es geht darum, Überflüssiges und Unnützes aus deinem Leben auszusortieren und schließlich geht es darum, sich nur noch die Dinge anzuschaffen, die in deinem Leben Sinn machen.

Es ist ein Abenteuer, sich auf Minimalismus einzulassen. Folge mir in diese faszinierende neue Welt, in der ich dir zeige, wie du ein neuer, ein glücklicherer Mensch werden kannst. Ganz einfach, durch ein einfaches, unkompliziertes Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Trage dich hier ein und erhalte monatlich tolle News:
Der Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.