Ein Übermass an Fülle ist Ausdruck innerer Leere

Oder, vom anderen Pol her gesehen, ein hohes Maß an Kreativität. Letzteres gilt wohl eher für die künstlerisch begabten Menschen unter uns. Wir anderen schlagen uns damit herum, dass wir mit etwas in unserem Leben unzufrieden sind und übertünchen es mit Konsum oder Beschäftigung. Ja, auch Beschäftigung kann man übertreiben.

Jedes Zuviel entfernt dich von dir selber

Zuviel von etwas besitzen oder tun heißt immer, dass wir uns von uns selbst entfernen. Wir laufen vor uns selber weg. Das muss man sich erst einmal klar machen, um zu verstehen, warum Minimalismus sinnvoll ist.

Nutze den Lockdown sinnvoll für dich

Gerade jetzt, in dieser Lockdown Zeit sind wir sehr konfrontiert mit dem Thema Minimalismus. Wir können einfach nicht mehr so locker all das tun, was zuvor normal war. Nein, auch ich bin nicht glücklich darüber, aber wir können diese Zeit auch dazu nutzen, uns mehr mit uns selber zu beschäftigen.

Wenn du also nicht mehr ins Restaurant gehen kannst, dann gibt es natürlich noch Ausweichmöglichkeiten.

  1. Du kannst dir Essen bringen lassen
  2. du kannst selber kochen
  3. du kannst unterwegs ein Picknick machen.

Wie auch immer, diese Möglichkeiten bewirken, dass du eine Veränderung vornimmst. Und eine Veränderung außen bewirkt auch immer eine Veränderung in dir. Mit anderen Worten, du entfaltest dich. Du entdeckst Möglichkeiten, an die du vorher nicht gedacht hast oder wenn, sie nicht umgesetzt hast.

Du gewinnst Stärke durch Veränderung

Alles, was wir umsetzen, stärkt uns. Wir werden selbstbewusster, weil wir etwas bewirkt haben. Wir haben unsere Möglichkeiten ausgelotet. Wir haben unsere Sinne angeregt, indem wir über Alternativen nachgedacht haben. Ganz wichtig auch, wir haben eine Routine verändert. Wir tun etwas, was wir sonst so nicht getan hätten. All das bewirkt etwas in uns selber. Wir wachsen dadurch, wir entfalten uns, und wir werden freier.

Wie auch immer du zu dieser Lockdown Zeit stehst, es ändert nichts daran. Du kannst dich in dein Schicksal fügen und depressiv abwarten, bis alles wieder vorbei ist oder du nutzt diese Zeit, indem du dich selber mehr forderst und innere Fortschritte machst.

Kontakt

Kontakt

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Trage dich hier ein und erhalte monatlich tolle News:
Der Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.